Der olifu
Leuchtturm.

Nur mit dem Mut, die Küste aus den Augen zu verlieren,
können wir neue Kontinente entdecken.

Um Kinder bestmöglich zu unterstützen und ihnen einen selbstbewussten Start ins Leben zu ebnen, sind Eltern und Sie mit Ihrer Einrichtung ein wichtiger Baustein. Dinge zu greifen und begreifen ist die Basis für ein unabhängiges und autarkes Leben.

Wir als Firmengruppe olifu und unsere Partner möchten Ihnen das Fundament für Ihren indiviuellen Leuchtturm bieten. Das gute Gefühl bei der Schlüsselübergabe liegt im Wissen, was sich dahinter verbirgt. Durch die auf Sie abgestimmte Beratung und durch den gemeinsam herausgefundenen Bedarf bieten wir Ihnen das passende Material und die Ausstattung, um eine starke Leuchtkraft zu entfalten.

Der Leuchtturm weist den Weg, den Hafen zu verlassen und signalisiert zugleich, nach den Entdeckungs- und Erkundungstouren wieder heil im sicheren Hafen anzukommen. Nächste Kontinente warten darauf, entdeckt und bereist zu werden.

Das alles ist eine große Chance, den Kindern für ihre Zukunft ein Leben im Einklang mit der Natur sowie unternehmerisches Denken zu ermöglichen und zu vermitteln – als ein Anker für ein selbstbestimmtes Leben.

Der olifu
Leuchtturm.

Nur mit dem Mut, die Küste aus den Augen zu verlieren,
können wir neue Kontinente entdecken.

Um Kinder bestmöglich zu unterstützen und ihnen einen selbstbewussten Start ins Leben zu ebnen, sind Eltern und Sie mit Ihrer Einrichtung ein wichtiger Baustein. Dinge zu greifen und begreifen ist die Basis für ein unabhängiges und autarkes Leben.

Wir als Firmengruppe olifu und unsere Partner möchten Ihnen das Fundament für Ihren indiviuellen Leuchtturm bieten. Das gute Gefühl bei der Schlüsselübergabe liegt im Wissen, was sich dahinter verbirgt. Durch die auf Sie abgestimmte Beratung und durch den gemeinsam herausgefundenen Bedarf bieten wir Ihnen das passende Material und die Ausstattung, um eine starke Leuchtkraft zu entfalten.

Der Leuchtturm weist den Weg, den Hafen zu verlassen und signalisiert zugleich, nach den Entdeckungs- und Erkundungstouren wieder heil im sicheren Hafen anzukommen. Nächste Kontinente warten darauf, entdeckt und bereist zu werden.

Das alles ist eine große Chance, den Kindern für ihre Zukunft ein Leben im Einklang mit der Natur sowie unternehmerisches Denken zu ermöglichen und zu vermitteln – als ein Anker für ein selbstbestimmtes Leben.

Vorwort

Kreative Lösungsfinder

Wer braucht eine Welt in der alles gleich ist – in der jedes Teil strikt nach Anleitung verbaut werden muss, um zu dem einen „perfekten“ Ergebnis zu kommen? Ist es nicht die Vielfalt, die unsere Welt ausmacht? Nehmen wir die Natur als Beispiel. Sie pflanzt sich auch nicht 100 identische Bäume einer Art nach Anleitung. Das macht sie aus, das macht sie so spannend, einzigartig und stark.

„Alles reproduziert nach seiner Art.“

Albert Einstein sagte einst: „Schau tief in die Natur, und dann wirst du alles besser verstehen.“ Sollten wir uns das nicht zum Vorbild nehmen? Unsere Gesellschaft sollte durch Vielfalt, Wertevermittlung, buntes Unternehmertum, Menschen, die hinterfragen und ihre Gedanken teilen, improvisieren und Lösungen finden, geprägt sein. Dies ist auch das Fundament des olifu Leuchtturms.
Zu oft macht uns die virtuelle Welt mit ihren technischen Möglichkeiten, die nicht selten von Großkonzernen genutzt werden, von ihr abhängig. Trägheit und Bequemlichkeit sind oft die Treiber dafür. Selbstverständlich ist Technik hilfreich, nützlich und ein Teil unserer Zukunft, aber sie darf nicht unseren Kopf und unser Denken ersetzen.

Die ersten Lebensjahre sind die lehrreichsten und willensstärksten zugleich. Sich diese Dynamik zu bewahren und die Welt so oft es geht mit allen fünf Sinnen wahrzunehmen, schützt uns vor zu viel Abhängigkeit und ist die Basis für ein autarkes Leben.

Talente entdecken und Stärken stärken

Wir von der Firmengruppe olifu wollen Kindern die Möglichkeit geben, aktiv zu werden, ihre Umwelt intensiv wahrzunehmen und Lösungen für Probleme eigenständig zu finden. Denn: „Können kann man nur durch Tun beweisen!“ (Dirk Bender)

Das fängt durch die Einfachheit unserer Produkte an und mündet in ganzheitlichen und altersübergreifenden Lernkonzepten. Wir brauchen wieder Macher, die für etwas brennen, motiviert sind und die Gesellschaft wieder mehr zusammenzubringen – weg vom Egozentriker hin zum Teamplayer. Dazu müssen junge Menschen aber auch die Chance erhalten, ihre Interessen zu entdecken. Denn wir können es uns nicht leisten, sie nicht bestmöglich zu fordern, zu fördern und ihre Talente ungenutzt zu lassen. Uns ist es wichtig, die Talente der Kinder zu entdecken und ihre Stärken zu stärken.

Buntes Unternehmertum

Die Bereitschaft, sich immer wieder neu zu erfinden und alte Trampelpfade zu verlassen, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten.

„Nichts ist stetig, alles ist im Fluss.“

Eine Sache ist nur so gut wie die Menschen, die daran glauben, dies aus voller Überzeugung auch umsetzen und an andere weitergeben.
Das kostet zwar Kraft, erfordert viel Initiative und weist auch ein gewisses Risiko auf, aber es lohnt sich. Wir möchten den Kleinsten durch unsere Vision (s. Rückseite) und des daraus entstandenen olifu Leuchtturms auf möglichst einfache Art und Weise einen selbstbewussten Start in ihr Leben ermöglichen. Die einzelnen Konzepte sind altersübergreifend, zeitlos und nachhaltig in ihrer Ausführung. Durch unsere Standardisierung und innovativen Erweiterungen bauen viele Konzepte aufeinander auf
und sind dadurch kompatibel.
In den Jahren, in denen sich bei den Kindern am meisten erreichen ließe, wird oft zu wenig in ihre Bildung investiert. Deshalb muss ein Umdenken, eine Veränderung stattfinden, vor allem in unserem Bildungssystem und in der Erziehung. Kinder werden zu Alleskönnern anstatt zu Spezialisten geschult.

Sie brauchen die Balance zwischen Freiheit und Regeln, das richtige Material, um sich auszuprobieren und dem nachzugehen, was sie tatsächlich motiviert. Dies hat zur Folge, mehr in die Tiefe als in die Breite zu gehen. Die Ergebnisse sind Wertschätzung und ein gestärktes Selbstbewusstsein.

Naturverbundenheit

Unsere Ansätze beruhen in großen Teilen auf unserer Naturverbundenheit, unter anderem zum Naturschutzgebiet Hoher Vogelsberg. Die Natur ist unser Vorbild, sie lehrt uns Werte wie Geduld, Gelassenheit und Demut. Sie steht sinnbildlich für den inneren Antrieb zu wachsen, denn jeder Baum wächst immer so gut er kann. Wir wollen mit den uns gegebenen Möglichkeiten dazu beitragen, den Menschen Wertschätzung und Respekt gegenüber der Natur zu vermitteln und wieder naturverbundener zu leben.

Vorwort

Kreative Lösungsfinder

Wer braucht eine Welt in der alles gleich ist – in der jedes Teil strikt nach Anleitung verbaut werden muss, um zu dem einen „perfekten“ Ergebnis zu kommen? Ist es nicht die Vielfalt, die unsere Welt ausmacht? Nehmen wir die Natur als Beispiel. Sie pflanzt sich auch nicht 100 identische Bäume einer Art nach Anleitung. Das macht sie aus, das macht sie so spannend, einzigartig und stark.

„Alles reproduziert nach seiner Art.“

Albert Einstein sagte einst: „Schau tief in die Natur, und dann wirst du alles besser verstehen.“ Sollten wir uns das nicht zum Vorbild nehmen? Unsere Gesellschaft sollte durch Vielfalt, Wertevermittlung, buntes Unternehmertum, Menschen die hinterfragen und ihre Gedanken teilen, improvisieren und Lösungen finden, geprägt sein. Dies ist auch das Fundament des olifu Leuchtturms.
Zu oft macht uns die virtuelle Welt mit ihren technischen Möglichkeiten, die nicht selten von Großkonzernen genutzt werden, von ihr abhängig. Trägheit und Bequemlichkeit sind oft die Treiber dafür. Selbstverständlich ist Technik hilfreich, nützlich und ein Teil unserer Zukunft, aber sie darf nicht unseren Kopf und unser Denken ersetzen.

Die ersten Lebensjahre sind die lehrreichsten und willensstärksten zugleich. Sich diese Dynamik zu bewahren und die Welt so oft es geht mit allen fünf Sinnen wahrzunehmen, schützt uns vor zu viel Abhängigkeit und ist die Basis für ein autarkes Leben.

Talente entdecken und Stärken stärken

Wir von der Firmengruppe olifu wollen Kindern die Möglichkeit geben, aktiv zu werden, ihre Umwelt intensiv wahrzunehmen und Lösungen für Probleme eigenständig zu finden. Denn:

„Können kann man nur durch Tun beweisen!“ (Dirk Bender)

Das fängt durch die Einfachheit unserer Produkte an und mündet in ganzheitlichen und altersübergreifenden Lernkonzepten. Wir brauchen wieder Macher, die für etwas brennen und motiviert sind, die Gesellschaft wieder mehr zusammenzubringen – weg vom Egozentriker, hin zum Teamplayer. Dazu müssen junge Menschen aber auch die Chance erhalten, ihre Interessen zu entdecken, denn wir können es uns nicht leisten, sie nicht bestmöglich zu fordern, zu fördern und ihre Talente ungenutzt zu lassen. Uns ist es wichtig, die Talente der Kinder zu entdecken und ihre Stärken zu stärken.

Buntes Unternehmertum

Die Bereitschaft, sich immer wieder neu zu erfinden und alte Trampelpfade zu verlassen, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten.

„Nichts ist stetig, alles ist im Fluss.“

Eine Sache ist nur so gut wie die Menschen, die daran glauben, dies aus voller Überzeugung auch umsetzen und an andere weitergeben.
Das kostet zwar Kraft, erfordert viel Initiative und weist auch ein gewisses Risiko auf, aber es lohnt sich. Wir möchten den Kleinsten durch unsere Vision (s. Rückseite) und des daraus entstandenen olifu Leuchtturms auf möglichst einfache Art und Weise einen selbstbewussten Start in ihr Leben ermöglichen. Die einzelnen Konzepte sind altersübergreifend, zeitlos und nachhaltig in ihrer Ausführung. Durch unsere Standardisierung und innovativen Erweiterungen bauen viele Konzepte aufeinander auf
und sind dadurch kompatibel.
In den Jahren, in denen sich bei den Kindern am meisten erreichen ließe, wird oft zu wenig in ihre Bildung investiert. Deshalb muss ein Umdenken, eine Veränderung stattfinden, vor allem in unserem Bildungssystem und in der Erziehung. Kinder werden zu Alleskönnern anstatt zu Spezialisten geschult. Sie brauchen die Balance zwischen Freiheit und Regeln, das richtige Material, um sich auszuprobieren und dem nachzugehen, was sie tatsächlich motiviert. Dies hat zur Folge mehr in die Tiefe als in die Breite zu gehen. Wertschätzung und ein gestärktes Selbstbewusstsein sind das Ergebnis daraus.

Naturverbundenheit

Unsere Ansätze beruhen in großen Teilen auf unserer Naturverbundenheit, unter anderem durch das Naturschutzgebiet Hoher Vogelsberg. Die Natur ist unser Vorbild, sie lehrt uns Werte wie Geduld, Gelassenheit und Demut. Sie steht sinnbildlich für den inneren Antrieb, zu wachsen. Jeder Baum wächst immer so gut er kann. Wir wollen mit den uns gegebenen Möglichkeiten dazu beitragen, den Menschen Wertschätzung und Respekt gegenüber der Natur zu vermitteln und wieder naturverbundener zu leben.

Vorwort

Kreative Lösungsfinder

Wer braucht eine Welt in der alles gleich ist – in der jedes Teil strikt nach Anleitung verbaut werden muss, um zu dem einen „perfekten“ Ergebnis zu kommen? Ist es nicht die Vielfalt, die unsere Welt ausmacht? Nehmen wir die Natur als Beispiel. Sie pflanzt sich auch nicht 100 identische Bäume einer Art nach Anleitung. Das macht sie aus, das macht sie so spannend, einzigartig und stark.

„Alles reproduziert nach seiner Art.“

Albert Einstein sagte einst: „Schau tief in die Natur, und dann wirst du alles besser verstehen.“ Sollten wir uns das nicht zum Vorbild nehmen? Unsere Gesellschaft sollte durch Vielfalt, Wertevermittlung, buntes Unternehmertum, Menschen die hinterfragen und ihre Gedanken teilen, improvisieren und Lösungen finden, geprägt sein. Dies ist auch das Fundament des olifu Leuchtturms.
Zu oft macht uns die virtuelle Welt mit ihren technischen Möglichkeiten, die nicht selten von Großkonzernen genutzt werden, von ihr abhängig. Trägheit und Bequemlichkeit sind oft die Treiber dafür. Selbstverständlich ist Technik hilfreich, nützlich und ein Teil unserer Zukunft, aber sie darf nicht unseren Kopf und unser Denken ersetzen.

Die ersten Lebensjahre sind die lehrreichsten und willensstärksten zugleich. Sich diese Dynamik zu bewahren und die Welt so oft es geht mit allen fünf Sinnen wahrzunehmen, schützt uns vor zu viel Abhängigkeit und ist die Basis für ein autarkes Leben.

Talente entdecken und Stärken stärken

Wir von der Firmengruppe olifu wollen Kindern die Möglichkeit geben, aktiv zu werden, ihre Umwelt intensiv wahrzunehmen und Lösungen für Probleme eigenständig zu finden. Denn:

„Können kann man nur durch Tun beweisen!“ (Dirk Bender)

Das fängt durch die Einfachheit unserer Produkte an und mündet in ganzheitlichen und altersübergreifenden Lernkonzepten. Wir brauchen wieder Macher, die für etwas brennen und motiviert sind, die Gesellschaft wieder mehr zusammenzubringen – weg vom Egozentriker, hin zum Teamplayer. Dazu müssen junge Menschen aber auch die Chance erhalten, ihre Interessen zu entdecken, denn wir können es uns nicht leisten, sie nicht bestmöglich zu fordern, zu fördern und ihre Talente ungenutzt zu lassen. Uns ist es wichtig, die Talente der Kinder zu entdecken und ihre Stärken zu stärken.

Buntes Unternehmertum

Die Bereitschaft, sich immer wieder neu zu erfinden und alte Trampelpfade zu verlassen, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten.

„Nichts ist stetig, alles ist im Fluss.“

Eine Sache ist nur so gut wie die Menschen, die daran glauben, dies aus voller Überzeugung auch umsetzen und an andere weitergeben. Das kostet zwar Kraft, erfordert viel Initiative und weist auch ein gewisses Risiko auf, aber es lohnt sich. Wir möchten den Kleinsten durch unsere Vision (s. Rückseite) und des daraus entstandenen olifu Leuchtturms auf möglichst einfache Art und Weise einen selbstbewussten Start in ihr Leben ermöglichen. Die einzelnen Konzepte sind altersübergreifend, zeitlos und nachhaltig in ihrer Ausführung. Durch unsere Standardisierung und innovativen Erweiterungen bauen viele Konzepte aufeinander auf
und sind dadurch kompatibel.
In den Jahren, in denen sich bei den Kindern am meisten erreichen ließe, wird oft zu wenig in ihre Bildung investiert. Deshalb muss ein Umdenken, eine Veränderung stattfinden, vor allem in unserem Bildungssystem und in der Erziehung. Kinder werden zu Alleskönnern anstatt zu Spezialisten geschult. Sie brauchen die Balance zwischen Freiheit und Regeln, das richtige Material, um sich auszuprobieren und dem nachzugehen, was sie tatsächlich motiviert. Dies hat zur Folge mehr in die Tiefe als in die Breite zu gehen. Wertschätzung und ein gestärktes Selbstbewusstsein sind das Ergebnis daraus.

Naturverbundenheit

Unsere Ansätze beruhen in großen Teilen auf unserer Naturverbundenheit, unter anderem durch das Naturschutzgebiet Hoher Vogelsberg. Die Natur ist unser Vorbild, sie lehrt uns Werte wie Geduld, Gelassenheit und Demut. Sie steht sinnbildlich für den inneren Antrieb, zu wachsen. Jeder Baum wächst immer so gut er kann. Wir wollen mit den uns gegebenen Möglichkeiten dazu beitragen, den Menschen Wertschätzung und Respekt gegenüber der Natur zu vermitteln und wieder naturverbundener zu leben.

Die Entstehung
des olifu Leuchtturms.

Der olifu Leuchtturm verfolgt das Ziel, mehr in die Tiefe als in die Breite zu gehen.

Das heißt, weniger Alleskönner und mehr Spezialisten hervorzubringen. Deshalb ist es wichtig, Stärken zu stärken – einer der Grundsätze des olifu Leuchtturms.

Was waren die Gründe für einen eigenen Leuchtturm?

Der Antrieb, einen eigenen Leuchtturm zu entwickeln, wuchs mit meiner zunehmenden Erkenntnis, dass oft die Basis für ein autarkes Leben nicht mehr vermittelt wird. Damit meine ich explizit, dass die Bildungslücke, dem Handwerk wieder die nötige Wertschätzung zu geben, gefüllt werden muss.

Schon als Schüler stellte ich mir die Frage, welche Logik wohl dahintersteckt, Dinge lernen zu müssen, zu denen man weder Talent noch Können hat. Aus meinem Verständnis wäre es logisch gewesen, in das, was einem Spaß macht, die doppelte oder dreifache Zeit zu investieren. Daraus würden meiner Meinung nach viel mehr Spezialisten hervorkommen, die sich als Teamplayer gegenseitig unterstützen und ergänzen.

Weitere Punkte für die Entstehung des Leuchtturms waren die zunehmenden Veränderungen auf unserer Erde. Wie zum Beispiel die virtuelle Welt und die Globalisierung, die uns immer mehr von einem bodenständigen und regionalen Leben entkoppeln. Den Weg zur realen Welt wiederzufinden, die im wahrsten Sinne des Wortes begreif- und fühlbar ist, hilft uns, zu entschleunigen und den Fokus auf das zu legen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben. Dazu zählt auch, den Raubbau an der Natur durch Nachhaltigkeit zu stoppen. Das ist in meinen Augen die wichtigste Aufgabe, die vor uns Menschen liegt. Wenn wir weiter auf unserer Erde leben wollen, muss sich der Mensch verändern, nicht die Natur. Dafür muss der Idealismus wieder vor dem Profit stehen!
Immer mehr Menschen erkennen diese Probleme und sind bereit zum Umdenken.

Wir als Firmengruppe olifu stellen uns diesen Herausforderungen mit unserem eigenentwickelten Leuchtturm, den daraus entstandenen Raumkonzepten und angebotenen Weiterbildungen für unsere Kunden in unserem Innovationszentrum in Grünberg.

Nicht selten passiert es, dass Kunden den olifu Leuchtturm durch das Erleben als eine eigenständige Pädagogik sehen. Dies ehrt uns sehr. Im Vordergrund stand jedoch das Entwickeln eines flexiblen Leuchtturmkonzepts, das bestehende Pädagogiken noch mehr zum Leuchten bringen kann. Unser Ansatz, mehr in die Tiefe als in die Breite zu gehen, ist oftmals die Basis für ein selbstbestimmtes Leben. Erfahrungswerte zeigen, dass dies den Kindern mit gleichem Material in großen Mengen besonders gut vermittelt werden kann. Wir sind immer wieder auf ein Neues fasziniert, welche Synergieeffekte das olifu Leuchtturmprinzip mit bestehenden Pädagogiken hervorbringt.

Die Grundlagen des olifu Leuchtturms können Sie hier herunterladen.

Lernen mit
allen Sinnen.

Die olifu
Ökologiepyramide.

Die Entstehung
des olifu Leuchtturms.

Der olifu Leuchtturm verfolgt das Ziel, mehr in die Tiefe als in die Breite zu gehen.

Das heißt, weniger Alleskönner und mehr Spezialisten hervorzubringen. Deshalb ist es wichtig, Stärken zu stärken – einer der Grundsätze des olifu Leuchtturms.

Was waren die Gründe für einen eigenen Leuchtturm?

Der Antrieb, einen eigenen Leuchtturm zu entwickeln, wuchs mit meiner zunehmenden Erkenntnis, dass oft die Basis für ein autarkes Leben nicht mehr vermittelt wird. Damit meine ich explizit, dass die Bildungslücke, dem Handwerk wieder die nötige Wertschätzung zu geben, gefüllt werden muss.

Schon als Schüler stellte ich mir die Frage, welche Logik wohl dahintersteckt, Dinge lernen zu müssen, zu denen man weder Talent noch Können hat. Aus meinem Verständnis wäre es logisch gewesen, in das, was einem Spaß macht, die doppelte oder dreifache Zeit zu investieren. Daraus würden meiner Meinung nach viel mehr Spezialisten hervorkommen, die sich als Teamplayer gegenseitig unterstützen und ergänzen.

Weitere Punkte für die Entstehung des Leuchtturms waren die zunehmenden Veränderungen auf unserer Erde. Wie zum Beispiel die virtuelle Welt und die Globalisierung, die uns immer mehr von einem bodenständigen und regionalen Leben entkoppeln. Den Weg zur realen Welt wiederzufinden, die im wahrsten Sinne des Wortes begreif- und fühlbar ist, hilft uns, zu entschleunigen und den Fokus auf das zu legen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben. Dazu zählt auch, den Raubbau an der Natur durch Nachhaltigkeit zu stoppen. Das ist in meinen Augen die wichtigste Aufgabe, die vor uns Menschen liegt. Wenn wir weiter auf unserer Erde leben wollen, muss sich der Mensch verändern, nicht die Natur. Dafür muss der Idealismus wieder vor dem Profit stehen!
Immer mehr Menschen erkennen diese Probleme und sind bereit zum Umdenken.

Wir als Firmengruppe olifu stellen uns diesen Herausforderungen mit unserem eigenentwickelten Leuchtturm, den daraus entstandenen Raumkonzepten und angebotenen Weiterbildungen für unsere Kunden in unserem Innovationszentrum in Grünberg.

Nicht selten passiert es, dass Kunden den olifu Leuchtturm durch das Erleben als eine eigenständige Pädagogik sehen. Dies ehrt uns sehr. Im Vordergrund stand jedoch das Entwickeln eines flexiblen Leuchtturmkonzepts, das bestehende Pädagogiken noch mehr zum Leuchten bringen kann. Unser Ansatz, mehr in die Tiefe als in die Breite zu gehen, ist oftmals die Basis für ein selbstbestimmtes Leben. Erfahrungswerte zeigen, dass dies den Kindern mit gleichem Material in großen Mengen besonders gut vermittelt werden kann. Wir sind immer wieder auf ein Neues fasziniert, welche Synergieeffekte das olifu Leuchtturmprinzip mit bestehenden Pädagogiken hervorbringt.

Die Grundlagen des olifu Leuchtturms können Sie hier herunterladen.

Lernen mit
allen Sinnen.

Die olifu
Ökologiepyramide.

Vom Vogelsberg
über Grünberg
zum Handwerk

Foto: Hessen Tourismus, Roman Knie

Vom Vogelsberg
über Grünberg
zum Handwerk

Foto: Hessen Tourismus, Roman Knie